Rhythmen des Lebens – Das Kirchenjahr

Zum Elternbrief:
Vom RPZ Heilsbronn gibt es für die Grundschule hervorragende Elternbriefe als Einführung in das aktuelle Unterrichtsthema. Leider gibt es keine für die Hauptschule, daher habe ich angefangen, diese selbst zu verfassen.
Sie dürfen jederzeit kopiert, verändert und verwendet werden! Über Anregungen bin ich dankbar.

Elternbrief 6. Klasse Hauptschule, Themenbereich 6.6: Rhythmen des Lebens – Alltag und Feiertag (Das Kirchenjahr)

[Hier bei Bedarf eine passende Einleitung]

Der Rhythmus des Lebens
Unser momentanes Thema ist der Rhythmus des Lebens. Doch was bedeutet das? Unser ganzes Leben ist von Rhythmus beherrscht, beim Hören mancher Lieder haben Sie vielleicht auch schon automatisch den Takt mitgeklopft. Ein weiterer Rhythmus im Leben ist der Wechsel von Anspannung und Entspannung. Zum Beispiel soll in einer Woche voller Anstrengungen in Schule und Arbeit der Sonntag für Entspannung sorgen: Ein Tag an dem man nach einer vollen Woche nicht arbeiten muss – ein Geschenk! Leider klappt das oft aus den verschiedensten Gründen nicht. Im Unterricht begeben wir uns auf die Spuren des Geschenks Sonntag und haben uns überlegt, wie ein traumhafter Sonntag aussehen würde. Dabei haben ihre Kinder spannende und sehr unterschiedliche Vorstellungen. Vielleicht erkundigen Sie sich einfach selbst bei Ihrem Kind, wie sein/ihr Traumsonntag aussähe.
Einen ganz eigenen Rhythmus gibt uns der Kalender vor: Das Kalenderjahr. Allerdings ist dies nicht der einzige Jahresrhythmus: Der Fussballfan denkt in Spieltagen, in den Supermärkten ist schon ab September Weihnachten und auch in der Kirche gibt es einen eigenen Jahresablauf. Mit diesem werden wir uns intensiv beschäftigen und ihm während des Schuljahres immer wieder begegnen.
Sie sehen: Der Rhythmus des Lebens betrifft nicht nur das Fach Religion, sondern das ganze Leben. Ich hoffe, Sie haben jetzt schon Lust bekommen, sich mit ihrem Kind über das Thema zu unterhalten und einen Blick ins Religionsheft zu werfen. Für ein mögliches Gespräch mit Ihrem Kind möchte ich Ihnen einige Anregungen mitgeben:
Anregungen für ein Gespräch mit Ihrem Kind
  • Fragen Sie Ihr Kind nach seinem/ihrem Traumsonntag. Wie sollte dieser Tag aussehen? Vielleicht lässt sich ja auch etwas verwirklichen…
  • Betrachten Sie mit Ihrem Kind die verschiedenen Rhythmen in Ihrer Familie. Vielleicht stellen Sie fest wie gut sie schon zusammenpassen oder Sie entdecken neue Möglichkeiten.
  • Entspannung ist eine der wichtigsten und schönsten Sachen im Leben. Überlegen Sie sich gemeinsam wo Sie und Ihr Kind sich entspannen können.
Literaturempfehlungen
Falls Sie das Thema weiter interessiert, möchte ich Ihnen gerne Literatur zum weiterlesen empfehlen:
Comments from Mastodon:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.