Von Bond-Girls und Rahab-Boys (Predigt zu Jos 2,1-21 – 17. Sonntag nach Trinitatis)

Liebe Gemeinde, im April kommt der 25. James Bond Film ins Kino. Ich mag die James-Bond-Filme: Man weiß, auf wen man sich einlässt und mit wem man mitfiebert: James Bond. Und der rettet zuverlässig in letzer Sekunde die Welt. Kein Wunder, er ist perfekt ausgebildet und hat alle notwendigen Hilfsmittel. Auf James Bond kann man… Weiterlesen Von Bond-Girls und Rahab-Boys (Predigt zu Jos 2,1-21 – 17. Sonntag nach Trinitatis)

Von himmlischem und irdischem Brot – Predigt zum 7. Sonntag nach Trinatis (Joh 6,30-35)

Liebe Gemeinde, Beweise sind etwas tolles. Dann weiß man, was man glauben soll. „Beweise uns, dass Gott dich geschickt hat!“ So kommen die Menschen zu Jesus am Anfang unseres Predigttextes im 6. Kapitel des Johannesevangeliums (Joh 6,30-35): Sie sagten zu ihm: Welches Zeichen tust du denn, damit wir es sehen und dir glauben? Was für… Weiterlesen Von himmlischem und irdischem Brot – Predigt zum 7. Sonntag nach Trinatis (Joh 6,30-35)

Krönchen richten, Weitermachen! Predigt zur Konfirmation 2019

Die folgende Predigt wurde als Dialogpredigt gehalten. Unter alle Sitze wurden Papierkronen zum Aufsetzen gelegt, was zu viel Erheiterung führte. G: Heute lass mas aber krachen im Selbstlob! C: Wie jetzt? G: Naja: gerade vorhin Psalm 8 „wie wertvoll ist das Menschenkind“. Dann 1. Johannesbrief „Menschen sind Kinder Gottes, Gott ähnlich“. Als ich am Donnerstag… Weiterlesen Krönchen richten, Weitermachen! Predigt zur Konfirmation 2019

Stellung beziehen! – Predigt zu Jeremia 20,7-11a

Liebe Gemeinde, haben Sie das schon erlebt, dass Sie herausgefordert waren Stellung zu beziehen, gegen andere? Stellung beziehen und Sie wussten: Das kann Konsequenzen haben! Aber Sie wussten: Das muss jetzt sein, das ist jetzt dran? Mir ging es vor einigen Jahren in einem Zug nach Magdeburg so. Im Waggon saßen Rechtsradikale. Waren laut, auffällig.… Weiterlesen Stellung beziehen! – Predigt zu Jeremia 20,7-11a

Marta, du hast viel Sorge – Predigt zu Lukas 10,38-42 (Estomihi 2019)

Liebe Gemeinde, ich mag unseren heutigen Predigttext – er ist voller menschlicher Emotionen, voller Gefühle, die ich sofort nachvollziehen kann. Die Geschichte ist zweitausend Jahre alt und findet trotzdem jeden Tag bei uns statt. Beispielsweise: Ein Ehepaar kriegt Besuch. Sie rackert sich ab, sobald die Gäste da sind, rackert sich in der Küche ab und… Weiterlesen Marta, du hast viel Sorge – Predigt zu Lukas 10,38-42 (Estomihi 2019)

ABC des Friedens – Predigt zur Jahreslosung 2019

 Liebe Gemeinde, Am Wechsel des Jahres möchte ich mit Ihnen über die Jahreslosung 2019 nachdenken. Die Jahreslosung wird immer einige Jahre vorher ausgewählt und soll uns das ganze Jahr begleiten. Für 2019 wurde ein Stück aus dem Psalm 34 ausgewählt: „SucheFrieden und jage ihm nach“ Bei der Vorbereitung macht ein Kollege darauf aufmerksam, dass es… Weiterlesen ABC des Friedens – Predigt zur Jahreslosung 2019

Wer ist der? – Predigt zum 1. Advent (Mt 21,1-11)

Liebe Gemeinde, Wer ist der? Das haben sich die Menschen zur Zeit Jesu gedacht, als Jesus nach Jerusalem einzog. Wer soll das eigentlich sein, dieser Jesus von Nazareth? Wer ist der, der da kommt? Das denken sich seit Jahrhunderten die Christen, vor allem wenn es um das Kommen Jesu, um seine Geburt geht. Wer ist… Weiterlesen Wer ist der? – Predigt zum 1. Advent (Mt 21,1-11)

Sei getreu bis an den Tod – Predigt zum vorletzten Sonntag im Kirchenjahr (Offb 2,8-11)

Liebe Gemeinde! Das Buch der Offenbarung ist ein seltsames Buch. Es ist voller Begriffe und Bilder, die wir heute nicht mehr verstehen. Das liegt vor allem daran, dass es absichtlich verklausuliert geschrieben wurde. Geschrieben wurde es nach eigener Aussage vom Visionär Johannes. Er ist auf die Insel Patmos verbannt worden und schreibt von dort an… Weiterlesen Sei getreu bis an den Tod – Predigt zum vorletzten Sonntag im Kirchenjahr (Offb 2,8-11)

Christlich vorleben – Predigt zu Philipper 2,1-4 (7. Sonntag nach Trinitatis)

Liebe Gemeinde, letzte Woche habe ich gelesen, dass anlässlich des 100. Geburtstages des schon verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela ein Buch erschienen ist: Seine Briefe aus dem Gefängnis. Vielleicht wissen Sie es: 10.052 Tage, 28 Jahre lang saß Nelson Mandela im Gefängnis. Eine Seite eines Briefes an seine Töchter war im Spiegel abgedruckt. Da seine Frau… Weiterlesen Christlich vorleben – Predigt zu Philipper 2,1-4 (7. Sonntag nach Trinitatis)