3 Gs der Gnade – Predigt zu 2. Kor 6,1-10

Liebe Gemeinde,
unser heutiger Predigttext dreht sich um die Auswirkun­gen der Gnade Gottes. Er dreht sich um die Versuchun­gen, die uns täglich begegnen und die uns manchmal auch unchristlich handeln lassen.
Paulus erlebt genau das bei den Korinthern und so schreibt er Ihnen im 2. Korintherbrief:
Als Gottes Mitarbeiter wenden wir uns auch an euch; wir bitten euch: Lasst die Gnade, die Gott euch schenkt, in eurem Leben nicht ohne Auswirkungen bleiben!
Gott sagt ja: »Als es Zeit war, dir meine Gnade zu erwei­sen, habe ich dich erhört; als der Tag der Rettung kam, habe ich dir geholfen.« Seht doch: Jetzt ist die Zeit der Gnade! Begreift doch: Heute ist der Tag der Rettung!
Im Übrigen bemühen wir uns, so zu leben, dass wir nie­mand auch nur das geringste Hindernis für den Glauben in den Weg legen; denn der Dienst, den Gott uns übertra­gen hat, darf auf keinen Fall in Verruf geraten.
In allem empfehlen wir uns als Diener Gottes: wenn un­beirrte Standhaftigkeit gefordert ist, wenn wir in Nöte, Bedrängnisse und ausweglose Lagen geraten, wenn wir ausgepeitscht werden, wenn man uns ins Gefängnis wirft, wenn wir uns einer aufgehetzten Menge gegenüber sehen, wenn wir bis zur Erschöpfung arbeiten und wenn wir ohne Schlaf und ohne Essen auskommen müssen.
Wir empfehlen uns durch ein geheiligtes Leben, durch Einsicht und Erkenntnis, durch Geduld und durch Freundlichkeit. Wir empfehlen uns dadurch, dass der Heilige Geist durch uns wirkt, dass unsere Liebe frei ist von jeder Heuchelei, dass wir die Botschaft von der Wahrheit verkünden, dass wir unseren Auftrag in Gottes Kraft ausführen und dass wir für Angriff und Verteidi­gung von den Waffen Gebrauch machen, die im Dienst<span style="font-family: Agfa Rotis

Comments from Mastodon:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.